Skip to main content

Wahlwiederholung zur Bundespräsidentenstichwahl 2016

Über verärgerte Wähler und Wählerinnen, vergessene Ausweise und das Ergebnis in den einzelnen Gemeinden.

Die Wahlwiederholung zur Bundespräsidentenstichwahl 2016 ist Geschichte, wir haben einen neuen Präsidenten gewählt und gratulieren Dr Alexander Van der Bellen herzlich zu seinem erneuten Wahlsieg.

Im Laufe des Vormittags haben leider einige WählerInnen schwer verärgert das Wahllokal verlassen, weil sie keinen Ausweis mithatten und nicht von der Mehrheit der WahlbeisitzerInnen gekannt wurden. Dass sich dieser Ärger gegenüber den ehrenamtlichen Wahlbeisitzern entladen hat, war nicht nur unangenehm, sondern gegenüber diesen Personen auch nicht gerecht. Denn dass sich die Einhaltung der schon lange bestehenden Normen durch das Erkenntnis des VfGH, das zur Neuauflage der Wahl geführt hat, verschärft haben, dürfte niemandem entgangen sein. Und in allen verfügbare Medien wurde darauf hingewiesen.

Um 13 Uhr war die Wahl in unserer Stadt geschlagen. In Gleisdorf hat sich die Wahlbeteiligung von 58,27 auf 61,91 Prozent gesteigert, wobei rund 300 Wahlkarten weniger ausgegeben wurden. Norbert Hofer erreichte diesmal 51,59 %, im Mai waren es 55,23 %. Alexander van der Bellen steigerte seinen Stimmenanteil von 44,77 % nun auf 48,41 %.

Ich danke allen GleisdorferInnen, die ihr Wahlrecht ernst genommen haben. Ein ebenso großes Dankeschön sage ich allen ehrenamtlichen BeisitzerInnen und den MitarbeiterInnen der Stadt, die für einen geordneten Wahlablauf gesorgt haben.