Skip to main content

Unsere Stadt will Ihnen was „flüstern“!

Alois Reisenhofer, Gemeinderat, Kulturreferent

Alois Reisenhofer, Gemeinderat, Kulturreferent

Am 8. Juni 1920 wurde der damalige Markt Gleisdorf zur Stadt erhoben. In zwei Jahren also jährt sich dieses Ereignis zum hundertsten Mal. Runde Geburtstage geben immer wieder Anlass, sie erstens feierlich zu begehen und zweitens verstärkt in die vergangenen Zeiten zurückzuschauen. Dies tun wir jetzt ganz intensiv drei Jahre lang jeweils im Herbst. Das Team des MIR (Museum im Rathaus), unter Mag, Sigrid Hörzer, bereitet unter dem Titel „Stadtgeflüster“ eine umfangreiche Rückschau durch den Lauf der Geschichte unserer Region vor. Mit drei großen Ausstellungen, der Installierung eines Römerweges, mit Vorträgen, mit künstlerischen Aktionen, mit Konzerten, mit Kulinarik, mit Theater und natürlich mit speziellen Führungen werden wir versuchen, Sie für die 2000-jährige Geschichte von Gleisdorf zu begeistern. Rechtzeitig zum Jubiläum wird auch die neue Stadtchronik (Herausgeber Dr. Robert Hausmann) erscheinen.

Der Start zu diesen umfangreichen Aktivitäten erfolgt mit der „Langen Nacht der Museen“ am 6. Oktober dieses Jahres, zu der ich Sie schon jetzt herzlich einlade. 

Der deutsche Aphoristiker Mathias Wiedemann schreibt: „Das Wissen um die eigene Geschichte ist ein solider Grundstein, um die Gegenwart zu meistern und eine bessere Zukunft aufbauen zu können.“

 

Dem ist nichts hinzuzufügen

meint Ihr

Luis Reisenhofer, Kulturreferent