Skip to main content

Neues aus dem Bereich Raumordnung, Stadtgestaltung und Standortentwicklung

Wolfgang Weber

Wolfgang Weber

Mit drei gut besuchten Diskussionsabenden rund um das Thema „Standort Gleisdorf“ und einem internen Start-Workshop hat sich ein großes thematisches Feld aufgespannt, das im neuen Stadtentwicklungskonzepts (STEK) zukunftsfähige Antworten verlangt.

Wie kann der – erfreuliche – Zuzug so gesteuert werden, dass andere raumwirksame Funktionen (z.B. Landwirtschaft) nicht beeinträchtigt werden? Welche Entwicklungsschritte sind zu setzen, dass der Standort Gleisdorf auch in 10 oder mehr Jahren noch zu den attraktivsten der Steiermark zählt. Wie kann die Stadt Gleisdorf ihrer wachsenden urbanen Funktionalität gerecht werden? Diese und noch viel mehr Fragen stellen sich uns. Eine spannende Zeit! Ein sehr guter Anfang ist nun gemacht, vielen Dank an alle, die sich so aktiv eingebracht haben. 

Die Ergebnisse dieser drei Auftaktabende fließen in erste Überlegungen unseres Raumplaners DI Günter Reissner zum STEK ein. Bis zur planmäßigen Fertigstellung Ende 2017 bleibt zwar noch ausreichend Zeit, die aber auch notwendig sein wird, um dieses große Thema bewältigen zu können. Bis dahin planen wir mehrere Gelegenheiten, wieder auf die Beteiligung Interessierter zu setzen. 

Abschließend darf ich mich noch einmal bei allen bedanken, die am Gelingen der Abende beigetragen haben, besonders natürlich bei Mag. Andreas Rath für seine umsichtige Moderation.