Skip to main content

Heute schon gelacht?

Alois Reisenhofer, Gemeinderat, Kulturreferent

Alois Reisenhofer, Gemeinderat, Kulturreferent

Vielleicht war es ein Zufall!

Das Kulturprogramm von Gleisdorf brachte in den Monaten des absolut unlustigen Wahlkampfes eine Reihe von Künstlern auf die Bühne, die die Lachmuskeln der BesucherInnen über Gebühr strapazierten. Die Liederlichen, Klaus Eckel, Tricky Nicky, Ursula Strauss und nicht zuletzt Roland Düringer. Das tat gut in Zeiten, wo Nachrichten in den österreichischen Medien eher Weinkrämpfe provozierten. Die Wissenschaft Gelotologie (Wikipedia hat geholfen), sie beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Lachens, sagt, dass das Lachen sich äußerst positiv auf unseren Organismus auswirkt. Übrigens: Kinder lachen bis zu 400 Mal am Tag, Erwachsene 15 Mal!

Beim Kabarettabend mit Klaus Eckel haben die Besucher für 3 Monate im Voraus ihr Lachpensum erfüllen können. Das ist definitiv gesünder als der „Grantanfall“ nach einer zweistündigen Politdiskussion im Intensivwahlkampf. 

Aus diesem Grund eine herzliche Einladung von mir, unsere wirklich hochklassigen Kabarettveranstaltungen zu besuchen und wieder einmal so richtig loszulachen.

Folgende Termine von Spitzen- Lachgelegenheiten 2018 sind schon terminisiert:

Jänner: Faschingsshow; Feber: Blasssportgruppe, Heilbutt & Rosen; März: Familie Lässig;

Mai: Kellertheater Gleisdorf mit "Dinner für Spinner"; November: Luis aus Südtirol, Tricky Nicky;

 

Mit Kultur hat man leicht lachen

meint Alois Reisenhofer, Kulturreferent