Skip to main content

Eine Strategie für unseren Wirtschaftsstandort

Wolfgang Weber

Wolfgang Weber

Wir leben in einer Region mit hoher wirtschaftlicher Dynamik. Dazu tragen alle bei, die bei uns unternehmerisch tätig sind – die international erfolgreichen Industriebetriebe genauso wie die Händler, Dienstleister, Gewerbetreibenden und auch die Landwirte. 

Die Stadtgemeinde Gleisdorf bemüht sich um bestmögliche Rahmenbedingungen und darum, vorausschauend die Ausrichtung des Standortes an künftige Herausforderungen anzupassen.

Das Stadtentwicklungskonzept (STEK) ist das wichtigste Steuerungsinstrument für die räumliche Entwicklung unserer Gemeinde und legt die Schwerpunkte für die nächsten 10 Jahre fest. Eine weiterhin prosperierende Standortentwicklung ist dabei ein wichtiges Ziel. Neue Herausforderungen sind etwa der Wettbewerb mit der Achse Graz-Leibnitz, die weitere Stärkung unserer Innenstadt, die Attraktivierung für kreative Dienstleister und die Inwertsetzung des gesamten Lebensraumes.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, eine Standortstrategie im Rahmen des STEK-Prozesses zu entwickeln, wie wir den Wirtschaftsstandort Gleisdorf für die nächsten 10 Jahre noch stärker machen können. Dazu wird es drei Abende zu verschiedenen Themenkomplexen geben, der erste am 29. Juni. 

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn möglichst viele UnternehmerInnen das Angebot annehmen würden, an der Gestaltung des Wirtschaftsstandortes Gleisdorf mitzuwirken.