Skip to main content

Das Stadtentwicklungskonzept ist vor der Fertigstellung

Wolfgang Weber, Gemeinderat, Referent für Raumordnung und Stadtgestaltung

Wolfgang Weber, Gemeinderat, Referent für Raumordnung und Stadtgestaltung

Rund um das Erscheinungsdatum dieses Stadtjournals finden die angekündigten Informationsabende zum neuen Stadtentwicklungskonzept statt. Die Termine sind der 30. Jänner im Gemeindezentrum Laßnitzthal (für die Ortsteile Laßnitzthal-Hart, Ungerdorf und Labuch-Urscha), der 31. Jänner im Gemeindezentrum Nitscha und der 1. Februar im forumKloster Gleisdorf. Alle drei Veranstaltungen starten um 19.00 Uhr.

 

Ziel dieser Informationsveranstaltungen ist die Präsentation der strategischen Ansätze des ersten gemeinsamen Stadtentwicklungskonzepts seit der Gemeindefusion 2015. Ausgehend von Auftaktveranstaltungen im Jahr 2016 hat sich der zuständige Ausschuss auf sechs wesentliche Handlungsfelder verständigt, wodurch eine weitere positive Entwicklung unserer Gemeinde sichergestellt werden soll:

  1. Gleisdorf als regionales Zentrum stärken
  2. Gleisdorf als attraktiven Wohnraum – vor allem für Familien – sichern
  3. Die Entwicklungszentren in der Gemeinde aktiv gestalten
  4. Moderne Infrastruktur nachhaltig entwickeln
  5. Dynamik des Wirtschaftsstandortes sichern
  6. Zusammenarbeit mit den Umlandgemeinden verbessern

 

Mir persönlich ist es auch besonders wichtig, dass wir die spezifischen Ansätze des Flächenwidmungsplanes in den einzelnen Ortsteilen vorstellen.

Danach werden wir gemeinsam mit unserem Raumplaner DI Günter Reissner sowohl das STEK als auch den Flächenwidmungsplan zur Auflage bringen.