Skip to main content

Busbahnhof- eine wichtige Drehscheibe

Die Umgestaltung des Busbahnhofes und die Erarbeitung eines neuen Stadtentwicklungsplanes stehen an.

 

GR Wolfgang Weber

GR Wolfgang Weber

Der Busbahnhof ist eine wichtige Mobilitätsdrehscheibe

 

Die Erarbeitung des neuen Stadtentwicklungskonzeptes (STEK) wird dem Thema Mobilität in breiten Raum geben. Der öffentlichen Personennahverkehr, die Verbindung der Ortsteile, die Ordnung der Verkehrsströme in einer wachsenden Gemeinde, aber auch die Frage der E-Mobilität sind zentrale Schlüsselfragen für die Entwicklung von Gleisdorf in den nächsten Jahren. Das STEK steckt dafür den strategischen Rahmen ab.

Bevor es mit diesem umfassenden Planungsprozess so richtig losgeht, wird die Verbesserung einer bestehenden Mobilitätsinfrastruktur in Angriff genommen: Der städtische Busbahnhof an der Ecke Schillerstraße/Gartengasse ist seit der Übersiedlung des Postamtes an seinen aktuellen Standort im Eigentum der Stadtgemeinde Gleisdorf. Der sanierungsbedürftige Zustand ist dabei augenscheinlich.

Mittlerweile sind die Planungen für eine Neugestaltung dieses Areals weit gediehen. Dabei geht es nicht nur um die Verbesserung dieses das Stadtbild prägenden Busbahnhofes, sondern vor allem auch um die Absicherung dieser zentrumsnahen Mobilitätsdrehscheibe. Wenn langfristig eine Verknüpfung des überregionalen Busverkehrs mit lokalen Verkehrsangeboten gelingt, ist ein wichtiges Ziel erreicht. 

Seitens der Stadt ist die Realisierung der Baumaßnahmen für die Sommerferien beabsichtigt. Dazu sind vorab noch einige verkehrsrechtliche Belange zu klären.